Alaska und Yukon

Wo der Bär mit dem Lachs tanzt, die Berge in den Himmel wachsen, die Unendlichkeit am Horizont weiter geht und das Nordlicht Sie definitiv zum Träumen bringt.

Der Yukon und Alaska, das sind mehr als nur geographische Begriffe. Dieses einzigartige Gebiet nördlich des 60. Breitengrades zwischen Beringsee und Nordpolarmeer zählt zweifellos zu den beeindruckensten Landschaften der Erde. Nirgendwo anders ist der Mythos von grenzerloser Freiheit so allgegenwärtig wie hier. Eine gewaltige Natur, die der Mensch grösstenteils noch kaum verändert hat - ein Zusammenspiel von Land, Wasser und Himmel. Endlose Tundra, unermessliche, weglose Wälderlandschaften die sich bis zum grenzenlosen Horizont hin dehnen. Sich windende Flussläufe, wild tosende Canyons und stille Seen. Weite Täler mit Billionen von duftenden Wildblumen. Gletscher die blauweisse Eisberge ins schwarze Wasser der Fjorde kalben. Die höchsten Berge des Kontinentes, von denen ungezähmte Flüsse in alle vier Himmelsrichtungen entschwinden. Und ein einzigartiges Zuhause für unzählige Wildtieren des hohen Nordens.

Yukon - als nordwestlichster Teil Kanadas grenzt das Land der Legenden und Traditionen, dem der 3600 Kilometer lange Fluss den Namen gab, direkt an Alaska.

Alaska oder „Alyeska“ wie es in der Sprache der Ureinwohner genannt wird, liegt direkt an der Datumsgrenze und reicht weit in die Arktis hinein. Es ist 40ig mal grösser als die Schweiz.

 

... mit dem Auto

... mit dem Schiff / Kanu / Floss

... mit dem Busch- oder Wasserflugzeug

... was ein leichtes Kribbeln in der Magengegend verursacht